Alienum phaedrum torquatos nec eu, vis detraxit periculis ex, nihil expetendis in mei. Mei an pericula euripidis, hinc partem.
Call us +615 4640 3304info@office.com
Café Südlicht / Wehmeiers große Fahrt
Reinhard Strüven liest aus seinem neuen Buch | musikalisch untermalt von Armin Raether

Wehmeiers große Fahrt

Info

Am 8. Februar um 19:30 Uhr liest der Krefelder Autor Reinhard Strüven ein zweites Mal im Café Südlicht in der Lewerentzstraße. Diesmal stellt er seine neue Erzählung „Wehmeiers große Fahrt“ vor.

Michael Wehmeier – Mitte dreißig, Verwaltungsangestellter – hat endlich die Chance, von der er seit langem träumt: die Einladung zu einem Bewerbungsgespräch und damit die Aussicht auf einen besseren Job und ein spannenderes Leben in seiner Traumstadt Hamburg. Doch sein Optimismus ist nicht von Dauer: Schon in Duisburg, wo er umsteigen muss, kommen ihm Zweifel an seinem Entschluss, und sein Start in die neue Zukunft gerät ins Wanken. Er verschiebt die Weiterfahrt einmal und dann immer wieder, so dass sein Aufenthalt schließlich den ganzen Tag dauern wird. Am Ende dieses Tages hat er Geld, Ziel und Glaube an sich selbst verloren. Unvermittelt zählt er zu jenen, auf die er zuvor noch großspurig herabsah: den Gestrandeten im Hauptbahnhof einer Großstadt.

Reinhard Strüven, 1966 in Hüls geboren und dort aufgewachsen, lebt in Krefeld. Er ist Mitglied des Literatur-Ateliers Köln und erhielt mehrere Literaturpreise, unter anderen den Literaturpreis der Stadt Moers 2006, den Literaturpreis „Wendepunkte“ der Aktion Mensch 2008 und den Förderpreis des Literaturpreises Ruhr 2009.

Neben einigen Romanen, zuletzt „Haus der Kunst“ 2016, sind von ihm eine Reihe von Sammlungen mit Erzählungen und Kurzgeschichten „Die Zeit mit Grazyna“, „Das weiße Zimmer“ u.a. erschienen.

Die Lesung wird musikalisch begleitet von Sänger/Songwriter Armin Raether.

Beginn ist um 19:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Info